"Wir sind das Volk"

„Als wir am 9. Oktober über den Ring zogen, war das ein überwältigendes Gefühl!“ In der Masse solch einen Moment zu erleben, zu spüren, dass man stärker als die ganz oben ist. Und das nach 40 Jahren.
Was soll ich sagen? Es war ja weniger ein Gefühl der Überlegenheit, sondern mehr, dass man sich selbst gezeigt hat, dass man sich selbst gezeigt hat, dass man noch was unternehmen kann. Man ist ja hier im Osten immer stark gedrückt worden. Und nun konnte man plötzlich das zeigen, was man die ganze Zeit gefühlt hat.
Das war ein Gefühl der inneren Befreiung, das sich an den nächsten Montagen noch gesteigert hat.
Ich bin schon etwas stolz darauf, dass ich schon in der Phase dabei gewesen bin, als es noch relativ kritisch war. Ich wäre nicht so befriedigt, wenn ich erst vier Wochen später dazu gestoßen wäre. Das wäre zwar auch in Ordnung gewesen: Aber ich war halt eher dabei!“

So erlebte der Leipziger Ingenieur Lothar Scholler die Revolution 1989 in Ostdeutschland. In dieser Sonderausgabe erzählt Linksruck die Geschichte der Millionen Menschen, die den SED-Staat zu Fall brachten






Dieser Artikel kommt von Linksruck
http://www.linksruck.de