2,5 Milliarden Rekordgewinn - 6.400 Jobs weg

Franz Müntefering kritisiert die Konzerne. Doch gleichzeitig gibt die Regierung ihnen Geschenke. Schröder senkt die Körperschaftssteuer von 25 auf 19 Prozent und schenkt den Konzernen so 3 Milliarden Euro. Schon jetzt ist der Anteil der Unternehmen am Gesamtsteueraufkommen nur noch 12 Prozent – so niedrig wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik.

Dabei befanden sich die dreißig DAX-notierten Konzerne im Jahre 2004 „im Profitrausch“, wie das „Handelsblatt“ schrieb. Der Gesamtprofit dieser Firmen lag 2004 bei 62 Milliarden Euro – eine Steigerung um 100 Prozent zum Vorjahr.

Die Steuern für Konzerne müssen erhöht werden, nicht gesenkt. Dafür setzt sich die neue Linkspartei Arbeit und soziale Gerechtigkeit – die Wahlalternative ein. Die Wahlalternative tritt bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen an. Jeder kann sie dort mit seiner Stimme unterstützen.




Linksruck Nr. 199, 1. Januar 1970





Dieser Artikel kommt von Linksruck
http://www.linksruck.de