„Hirsi Ali schadet den Frauen“

Die rechte niederländische Abgeordnete Hirsi Ali schreibt in ihrem Buch „Ich klage an“ über unterdrückte muslimische Frauen. Linksruck sprach mit Miriyam Aouragh, der Sprecherin der antirassistischen Kampagne „Stoppt die Hetze“ in den Niederlanden.

Hirsi Ali sagt, die Integration der Muslime sei in den Niederlanden gescheitert. Schuld sei die zu tolerante Politik gegenüber dem Islam.

Ich bin selbst Muslima und habe nichts von Toleranz gemerkt. Auch hier werden Ausländer unterdrückt und ausgegrenzt.
Viele sind in den 60er Jahren als in die Niederlande gekommen. Sie mussten für Billiglöhne arbeiten und sich oft mit 20 anderen Arbeitern ein Zimmer teilen.
Viele Ausländer fühlten sich nicht willkommen und klammerten sich an ihre Kultur und ihren Glauben. Deshalb konnten sie sich nicht integrieren. Die Regierung bezeichnet Ausländer, vor allem Muslime, als undankbar, wenn sie sich nicht perfekt anpassen.

Hirsi Ali hält den Islam für rückständig. Sie will muslimischen Frauen bei der Integration helfen, indem muslimische Zentren geschlossen und Freizeitangebote gestrichen werden. Nützt das?

Nein, das macht es Muslima noch schwerer. Vielen Organisationen und Begegnungszentren für sie wurde jetzt das Geld gestrichen. Auch spezielle Angebote, wie Zeiten im Schwimmbad, die für Frauen reserviert sind, gibt es nicht mehr.
Doch gläubige Muslima werden dadurch nicht zusammen mit Männern schwimmen, sondern gar nicht mehr. Wenn die Regierung den Frauen helfen wollte, würde sie ihnen die Möglichkeit geben, am öffentlichen Leben teilzunehmen.
Durch ihre Politik sperrt sie die Frauen zu Hause ein. Ich glaube auch nicht, dass Hirsi Ali den Frauen helfen will.

Warum nicht?

Sie behauptet, für Frauen zu kämpfen. In Wirklichkeit schadet sie ihnen.
Beispielsweise hat Hirsi Ali für die Änderung des Zuwanderungsgesetzes gestimmt. Jetzt muss eine Ausländerin, die mit ihrem Ehemann ins Land kommt, mindestens zehn Jahre mit ihm verheiratet bleiben. Sonst verliert sie ihre Aufenthaltserlaubnis.
Wenn ein Mann seine Ehefrau schlägt oder unterdrückt, muss sie es ertragen oder das Land verlassen. Solche Gesetze zwingen viele Frauen, illegal in den Niederlanden zu leben.




Linksruck Nr. 201, 1. Januar 1970





Dieser Artikel kommt von Linksruck
http://www.linksruck.de