Richtig einsteigen

„Es kommt die Zeit, in der Kämpfen wieder hilft“, so der Aufruf von linken Jugendlichen für einen Jugendkongress kurz nach der Wahl. Jede und jeder ist eingeladen, diesen mitzugestalten.

Am 18. September werden wahrscheinlich bis zu 1 Million junger Menschen Linkspartei.PDS wählen. Zusammen mit der großen Beteiligung junger Menschen an Studierendenprotesten, Antinazi-Aktivitäten und Friedensdemonstrationen beweist das, dass viele Jugendliche die Politik verändern wollen.

Trotzdem ist es bis jetzt nicht gelungen, viele engagierte linke Jugendliche dauerhaft politisch zu organisieren. Deshalb haben junge Aktive aus Linkspartei.PDS, WASG, solid und anderen Jugendorganisationen einen linken Jugendkongress geplant.

Der Kongress richtet sich an junge Mitglieder der WASG und der Linkspartei.PDS. Doch vor allem soll er Leuten, die sich durch den Wahlkampf seit kurzem für das linke Bündnis interessieren, die Möglichkeit geben, richtig einzusteigen.

Das Ziel ist, sich beim Kongress kennen zu lernen, gemeinsame Erwartungen an das Linksbündnis zu entwickeln, sowie Kampagnen und Aktionen zu planen. Der Kongress soll zwei Wochen nach der Wahl in Berlin stattfinden.

Das nächste Vorbereitungstreffen ist ebenfalls in Berlin, am Samstag, 20. August. Wer am Kongress teilnehmen oder ihn mit vorbereiten will, meldet sich bitte bei: Marko Röhrig: Telefon: 0 21 96 / 88 98 48, E-Mail: wasg-remscheid@gmx.de oder bei Luigi Wolf: Telefon: 0 30 / 25 75 97 30 und 01 79 / 12 37 30 6, E-Mail: luigiw@gmx.net




Linksruck Nr. 205, 1. Januar 1970





Dieser Artikel kommt von Linksruck
http://www.linksruck.de