Fernsehtipps von 9. bis 18. April

Angeklagt: Henry Kissinger
Politikdoku
In den 70er Jahren leitete er die Außenpolitik der USA und bekam den Friedensnobelpreis für den Waffenstillstand in Vietnam. Der Journalist Christopher Hitchens meint jedoch, Kissinger gehöre wegen Kriegsverbrechen vor Gericht gestellt, weil er in Vietnam hunderttausende Menschen ermorden ließ und 1973 in Chile den Putsch des Diktator Pinochet ermöglichte.
Mi., 9. April, 20.45 Uhr, ARTE

Hochzeit in Ramallah
Auslandsdoku, Australien 2002
Mariam und Sinora haben Palästinenser in den USA geheiratet, um die besetzten Gebiete verlassen zu können. Die aus Palästina stammende Regisseurin Sherine Salama zeigt, wie die dortige Familientradition dazu führt, dass Mariam nach einem Jahr in Cleveland noch kein Wort Englisch gesprochen hat.
Do., 10. April, 23.00 Uhr, WDR

Deadline
Reporterkrimi, Schweden 2001
Anders als ihre Macho-Kollegen bezweifelt Polizeireporterin Annika Bengtzon (Helena Bergström), dass Terroristen die Attentate auf das Stadion und die Chefin der Olympiade in Stockholm verübt haben. Faszinierende Reise durch die Welt der Medien, ihre Schönfärberei, ihre Lügen und die Konkurrenz auf der ständigen Jagd nach Sensationen.
Mo., 14. April, 22.15 Uhr, ZDF

Max Strauß und sein schweres Erbe
Kriminalitätsdoku
Der Sohn des ehemaligen bayerischen CSU-Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß hat mindestens 2,3 Millionen Euro Schwarzgeld für den Verkauf von Airbussen bekommen. Falls das Geld für die CSU bestimmt war, muss auch der jetzige Ministerpräsident Stoiber von dem Airbus-Schmiergeld gewusst haben.
Mo., 14. April, 22.30 Uhr, WDR

Der Feind in meinem Bett
Psychothriller, USA 1991
Laura (Julia Roberts) wird von Ehemann Martin (Patrick Bergin) wie eine Sklavin geprügelt und vergewaltigt, doch aus Angst verbirgt sie ihre Qual nach außen mit einem Lächeln. Erschreckend gute Darstellung des alltäglichen Horrors in der scheinbar glücklichen Familie.
Di., 15. April, 20.15 Uhr, K 1

Matrix
Sci-Fi-Thriller, USA 1999
Keanu Reeves entdeckt, dass Maschinen die Weltherrschaft übernommen haben und die Menschen versklaven, indem sie ihren Gehirnen eine Scheinwelt vorgaukeln die Matrix. Intelligenter Film, dessen bahnbrechende Actionszenen in Dutzenden Filmen kopiert wurden.
Fr., 18. April, 22.00 Uhr, RTL


Linksruck Nr. 151, 1. Januar 1970





Dieser Artikel kommt von Linksruck
http://www.linksruck.de