Vorschau

Filme

Good Night, and Good Luck
Drama über die Hetzjagd auf Kommunisten in den USA der 50er Jahre. Fernsehjournalist Edward Murrow (David Strathairn) legt sich mit dem konservativen Senator Joseph McCarthy und seinem Sender CBS an, weil er eine Lügengeschichte über einen Piloten aufdecken will. Eine weiterer politischer Film zur Politik der USA von George Clooney (Drehbuch und Regie), der schon in „Syriana“ die Verbrechen der US-Regierung aufgedeckt hat.
Ab 6. April im Kino

Ghetto
Ein junger psychotischer Nazi-Kommandant will 1941 ein Theater im Ghetto von Vilnius eröffnen. Die Juden sind nicht glücklich über die Idee. Besonders Kruk (Alvydas Slepikas), der Bibliothekar, ist empört.
Aber Gens (Heino Ferch), der Chef der jüdischen Polizei, die für Ordnung im Lager sorgen muss, hält die Idee für gut: Je mehr Juden offiziell beschäftigt sind, desto weniger werden in Todeslager abgeschoben. Verfilmung eines weltweit erfolgreichen Theaterstücks von Joshua Sobol
Ab 27. April im Kino

Musik

Anti-Flag: For Blood and Empire
„Anti-Flag sind die wichtigste junge Band in den USA. Kompromisslos, heftig und absolut im Recht. In Zeiten wie diesen braucht die Welt eine Band wie Anti-Flag, um der ganzen Scheiße etwas entgegenzusetzen“, beschreibt Tom Morello (früher Rage Against the Machine) das neue Album. Mit Stücken wie „The WTO kills Farmers“ oder „Depleted Uranium is A War Crime“ machten die Punks eines der spannendsten Polit-Alben der letzen Jahre.
Seit 17. März

The Streets: The Hardest Way to Make an Easy Living
Die besten Geschichten schreibt das Leben, dachte sich Mike Skinner und nahm als „The Streets“ zwei Hip-Hop-Alben in eigener Regie auf. Mit einem spannenden Kontrast aus rauen Beats und Streichern unterlegte er Geschichten vom Alltag eines Jungen aus Birmingham, der seinen Unterhalt mit miesen Jobs verdient. Die hat er heute nicht mehr nötig, aber es lohnt sich auf jeden Fall, zu hören, ob er auch auf seinem dritten Album gute Geschichten erzählt.
Ab 7. April

Buch

Johannes K. Soyener: Das Pharma-Komplott
Ein Thriller vor dem Hintergrund des internationalen Geschäfts mit der Gesundheit. Laura Lasalle soll für den Erfolg eines neuen Medikaments gegen Osteoporose sorgen. Im Konkurrenzunternehmen soll Michael Westfeld genau das mit allen Mitteln verhindern, damit „sein“ Konzern Marktführer bleibt.
Risiken und Nebenwirkungen sind den Managern bekannt, aber egal. Als Lauras Mutter, die gegen Osteoporose behandelt wird, erkrankt, wachsen bei ihrer Tochter Zweifel.
Ab 27. März


von Jan Maas (E-Mail)




Linksruck Nr. 217, 1. Januar 1970





Dieser Artikel kommt von Linksruck
http://www.linksruck.de