Linksruck Aktuell 16.01.07:

Unzufriedenheit mit dem politischen System nimmt zu - Linke kann mit Rentenkampagne punkten

Laut einer Ende Dezember veröffentlichten Forsa-Umfrage glauben 82 Prozent, dass in der Politik „auf die Interessen des Volkes keine Rücksicht“ genommen werde. Nur 5 Prozent sind der Auffassung, das man durch Wahlen die Politik „in starkem Maße“ mitbestimmen könne. 47 Prozent hingegen sind der Überzeugung, sie könnten die Politik durch Wahlen „gar nicht“ mitbestimmen. In Ostdeutschland meinen dies sogar 56 Prozent. Hintergrund dieser Umfrageergebnisse sind die fortwährend Angriffe der großen Koalition. Die Mehrheit sieht, dass der propagierte Aufschwung an ihnen vorbeigeht und auf ihrem Rücken stattfindet.

In dieser Situation kann die Linke punkten, wenn sie den vorhandenen Unmut aufnimmt. Zu diesem Zweck hat der WASG-Bundesvorstand Material erstellt:

  • Unterschriftenliste zur Rente mit 67
  • Handreichung für Aktionen gegen die Rente mit 67







  • Dieser Artikel kommt von Linksruck
    http://www.linksruck.de