Willkommen bei
Anzeige
    

Nur eine Stimme für die Linkspartei ist eine Stimme gegen Sozialabbau und Krieg!

Schicke diesen Text an Freunde und Bekannte. Entweder ins Mail-Programm kopieren oder über Artikel weiterempfehlen

Die CDU will Hartz IV beibehalten. Rot-Grün hat mit Hartz IV 1,8 Millionen Menschen auf Sozialhilfeniveau gedrückt. Deshalb wollen WASG und Linkspartei Hartz IV abschaffen.

Unter Rot-Grün ist die Arbeitslosigkeit auf 5 Millionen gestiegen. Schon unter CDU-Kanzler Kohl stieg die Arbeitslosigkeit von 1,8 auf 4,2 Millionen. Deshalb wollen WASG und Linkspartei die Arbeitszeit verkürzen, ohne die Löhne zu senken, damit die Unternehmen mehr Leute einstellen müssen. Außerdem sollen mit einem Investitionsprogramm reguläre Vollzeitarbeitsplätze im öffentlichen Dienst und in gemeinnützigen Bereichen geschaffen werden.

Die CDU will die Sozialabgaben für Unternehmer, das heißt
Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung und Pflegeversicherung, weiter senken und die Mehrwertsteuer erhöhen. Die SPD wirbt für Sozialen Fortschritt und beschimpft die CDU zu Recht als radikal unsozial . Doch Rot-Grün hat in sieben Jahren dazu geführt, dass die Zahl der Millionäre um 200.000 und die Kinderarmut allein im letzten Jahr um 3 Prozent gestiegen sind. Deshalb wollen WASG und Linkspartei eine Vermögensteuer einführen und einer Familie mit zwei Kindern mindestens 1900 Euro Grundsicherung garantieren.

Die CDU unterstützte den US-Krieg gegen Irak. Die SPD ist gegen blinde Gefolgschaft . Doch Rot-Grün hat den USA erlaubt, die meisten Soldaten über die US-Kriegsflughäfen in Frankfurt am Main, Ramstein und Spangdahlem nach Irak zu fliegen. Durch Rot-Grün hilft die Bundeswehr der US-Armee bei der Besetzung Afghanistans, angeblich weil deutsche Interessen am Hindukusch verteidigt werden , so SPD-Verteidigungsminister Struck.
Deshalb wollen WASG und Linkspartei alle Soldaten aus Afghanistan abziehen und keine Beteiligung am angeblichen Krieg gegen den Terrorismus .

Die CDU will Atomkraftwerke länger laufen lassen. Die SPD wirbt für den Atomausstieg . Doch durch den Atomkonsens zwischen Rot-Grün und den Energiekonzernen, wurde kein einziges Atomkraftwerk früher stillgelegt, als es die Konzerne vorher geplant hatten. Deshalb wollen WASG und Linkspartei alle Atomkraftwerke kurzfristig abschalten.

Die CDU will eine Kopfpauschale für alle gesetzlich Krankenversicherten einführen, egal wie viel sie verdienen. Genauso unsozial war Rot-Grün mit der Einführung der Praxisgebühr und dem Streichen des Zahnersatzes und des Krankengeldes aus der gesetzlichen Krankenversicherung. Deshalb wollen WASG und Linkspartei auch Reiche zwingen sich gesetzlich zu versichern und private Krankenversicherungen abschaffen, damit mehr Geld für ein Gesundheitswesen da ist, dass wieder allen ausreichende Versorgung garantiert.

Viele Menschen haben in den letzen Jahren aus eigener Erfahrung gelernt, dass Sozialabbau keine Arbeitsplätze schafft. Sie wählen Linkspartei, weil sie keine Illusionen mehr in die falschen Versprechen von Rot-Grün oder Schwarz-Gelb haben und eine andere Politik wollen. Am 1. November 2003, am 3. April letzen Jahres oder auf den Montagsdemos gegen Hartz IV haben sich hunderttausende gegen Sozialabbau gewehrt. Dort haben auch die Spitzenkandidaten von WASG und Linkspartei, Oskar Lafontaine und Gregor Gysi, gesprochen. Soziale Gerechtigkeit ist kein Traum sondern bezahlbar:
beispielsweise mit einer Vermögensteuer und höheren Steuern für Konzerne mit Milliardengewinnen. Um das durchzusetzen, dürfen sich WASG und Linkspartei nicht auf die Diskussionen im Parlament beschränken. Die linken Parteien müssen mit Gewerkschaften und anderen sozialen Bewegungen sprechen, um auf der Straße für ihre Forderungen zu kämpfen. In Frankreich und den Niederlanden haben linke Parteien, Gewerkschaften und tausende andere eine große und erfolgreiche Bewegung gegen die unsoziale EU-Verfassung aufgebaut. Mit dieser Strategie können WASG und Linkspartei die Politik in Deutschland verändern.

Deshalb wähl auch du den Protest gegen Sozialabbau, Arbeitslosigkeit und Krieg. Wähl auch du eine starke linke Opposition in den Bundestag. Wähl auch du am 18. September die Linkspartei!

Argumente zur Wahl, Informationen über Linksruck, die WASG und die Linkspartei.PDS findet ihr unter folgenden Links:
http://www.linksruck.de
http://www.linksruck.de/zeitung/index.htm (aktuelle Ausgabe vom 14. September)
http://www.w-asg.de (Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit)
http://www.sozialisten.de (Linkspartei.PDS)

Copyright © by Linksruck All Right Reserved.

(1276 mal gelesen)

[ Zurück ]
Artikel zum Thema
Bundesparteitage von WASG und Linkspartei.PDS in Dortmund:
Jein zum Krieg?

Mehr zu Linkspartei

Einstellungen
Druckbare Version  Druckbare Version

Artikel weiterempfehlen  Artikel weiterempfehlen

Web site powered by PHP-Nuke

All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest 2005 by Linksruck

Web site Engine's code is Copyright © 2002 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.